Diagnose positiv, und jetzt?

Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer,
doch am Ende wirst du der Sieger sein, wenn …....................................?

So lautet der Anfang eines Liedes, der Anfang meines Berichtes und
ist gleichzeitig eine Frage.

Befund: Positiv!!! Oh mein Gott, warum gerade ich? Wie konnte das
passieren? Ist das das Ende?

Was ist mit meiner Familie, meinen Freunden, der Arbeit? Tausend
Fragen und keine Antwort?

Natürlich ist der Befund ein schwerer Schlag für jeden, wie ein
Leberhaken, als ob einer der Klitschkos punktgenau das Schmerz-
zentrum trifft. Es tut höllisch weh, man ist wie paralysiert, wütend
und verzweifelt, aber auch das geht vorbei und das Leben geht weiter.
Mit der Geburt beginnt das Ende für alle Menschen, aber es liegt an
uns, wie das Ende aussieht und was wir aus unserem Leben machen.
Daran hat sich auch durch einen positiven HIV Test nichts geändert.
Erst einmal: Du bist nicht alleine, das solltest du wissen und es ist
nicht so, dass man es dir ansieht, dass du Positiv bist, also verhalte
dich auch nicht so.

Sei positiv Positiv, nimm die Herausforderung an, denn wer nicht
kämpft, hat schon verloren.

Mit einer positiven Lebenseinstellung und den richtigen Medikamenten
kannst du ein langes und erfülltes Leben leben.
Du kannst zur Schule gehen, arbeiten, eine Familie gründen und
Kinder zeugen bzw. bekommen.

Du musst dich nur umfassend informieren, deine Selbstachtung nicht
verlieren und die Regeln befolgen.
Vertraue dich einem Arzt deines Vertrauens an. Er wird dir kompetente
Ansprechpartner nennen, mit denen du unbefangen und vorurteilsfrei
über den Befund sprechen kannst und die dir Tipps geben, wie du damit
umgehen kannst.

Du kannst dich auch direkt an uns wenden, wir helfen dir dann, den
richtigen Arzt zu finden, deine Situation zu analysieren und Ratschläge
für den Umgang mit der Familie, Freunden und der Arbeitsstelle geben.

Das ist sicher nicht das rundum Sorglospaket, aber ein absolut
vertraulicher und kostenloser Service für dich und dein Umfeld.

Nach fast 30 Jahren ist die AIDS Hilfe Leverkusen ein kompetenter
Partner für die Betroffenen. Da wir zum Teil selber betroffen sind,
wissen wir wovon wir reden.

Ich lebe jetzt schon 17 Jahre mit der Infektion, habe Frau und Kind,
Familie und Freunde, arbeite und fahre in Urlaub, also ein fast normales
Leben.

Mein Tipp und mein Lebensmotto:

„Manchmal ist es besser nichts zu tun als mit viel Mühe
nichts zu erreichen!"